Sch├Âne Aussichten erweitert den Horizont

Es gibt Momente, in denen die Sicht aufs Wesentliche vernebelt scheint und der eigene Weg durch das Dickicht voller Möglichkeiten schwer zu erkennen ist. Wie die passenden Entscheidungen treffen, wie Barrikaden überwinden und wie Freiräume erobern? Bisweilen klären sich solche Fragen mühelos, mitunter aber ist man sich selbst im Weg, verharrt in Untätigkeit oder produziert hektischen Leerlauf.

Schöne Aussichten eröffne ich Menschen und organisationen, die

 

  • sich verändern und weiterentwickeln wollen
  • eine schwierige Situation meistern oder Konflikte klären möchten
  • ihr Profil schärfen und ihre strategische Ausrichtung überdenken wollen
  • kreative Blockaden überwinden möchten
  • umsetzen möchten, was ihnen wichtig ist

 

Ich lade Sie ein, gemeinsam mit mir herauszufinden, wo es Sie hinzieht und wie Sie Ihre Ziele mit Zuversicht und Gelassenheit erreichen können. Es gibt immer mehr Möglichkeiten, als man denkt. Wer den Blick weit schweifen lässt, entdeckt neue Wege. Nutzen Sie Ihren Spielraum und genießen Sie die schönen Aussichten!


Wegbegleitung

Einzelcoaching kann Sie in einer wichtigen Lebensphase begleiten, bei der Erfüllung von privaten oder beruflichen Zukunftswünschen, in Lebenskrisen, bei der Lösung von Problemen und Konflikten.

Den vielfältigen Gründen für ein Coaching gemein ist der Wunsch nach Veränderung. Da berufliche und private Fragestellungen oftmals nicht voneinander zu trennen sind, finden wir heraus, was beide Lebensbereiche im Kern verbindet. Im Einzelcoaching bereiten wir den Boden für die Umsetzung Ihrer Ziele und Wünsche. Mein professionelles Feedback hilft Ihnen, einen Sinn für Ihre eigenen Möglichkeiten zu entwickeln und über die nächsten Schritte Klarheit zu gewinnen.

 

Wie lange dauert ein Coachingprozess?

 

Es ist möglich, dass wir uns nur ein oder zwei Mal treffen und wir für Ihr aktuelles Anliegen dann schon einen Lösungsweg gefunden haben. Wenn Sie es wünschen, begleite ich Sie auch über einen längeren Zeitraum. Für einen Coachingprozess werden etwa 7 bis 10 Einzelsitzungen angesetzt. Erfahrungsgemäß sind zunächst zwei Sitzungen im Monat sinnvoll.

Coachingspaziergang

Sie brauchen kurzfristig Unterstützung, um ein konkretes Anliegen zu klären.
Wir nehmen uns zwei Stunden Zeit und machen einen Spaziergang. Lassen Sie sich den Wind um die Nase wehen und den Kopf frei pusten, spüren Sie die Sonne im Gesicht und den Boden unter den Füßen. Bewegt sich der Körper, kommt auch der Geist in Schwung. Ihre Gedanken kommen in Fluss und das Wesentliche tritt zutage. Der nächste Schritt wird deutlich.

Intensivcoaching

Sie müssen eine Entscheidung treffen oder wollen konzentriert an einem bestimmten Thema arbeiten.
Wir brauchen hierfür zwei halbe Tage. Am ersten Nachmittag kreisen wir den Ausgangspunkt und alle für Sie wichtigen Aspekte ein, um Klarheit darüber zu gewinnen, worum es geht. Wir entwickeln erste Lösungsansätze, phantasieren, träumen, denken groß. Sie schlafen eine Nacht darüber. Am nächsten Morgen spielen wir dann alle Möglichkeiten durch. Sie treffen Entscheidungen, bauen ein solides Fundament, auf dem Sie Ihre Träume realistisch umsetzen können, und legen konkrete Schritte fest. Die intensiven Sitzungsphasen wechseln sich mit Pausen und Entspannungsübungen ab.

Coaching f├╝r K├╝nstler & Kulturschaffende

Ob als Künstler oder im Kulturbetrieb Tätige, die Arbeit in diesem Metier erfordert einen permanenten Aushandlungsprozess zwischen den Polen „kreativer Freiraum“ und „effektive Planung“.

Welche Voraussetzungen und welche Einstellungen sind nötig, damit Kreativität und organisiertes Planen nicht im Widerstreit stehen, sondern an einem Strang ziehen? Wie kann ich kreative Blockaden überwinden? Gemeinsam arbeiten wir daran, dass sich Ihr schöpferisches Selbst frei entfalten kann und gleichwohl Raum für unternehmerisches Handeln entsteht.

 

Die Kulturbranche hat ihre eigenen Regeln und Herausforderungen. In den Coachingprozess fließt mein Wissen aus über zehn Jahren im Kulturbetrieb ein.

 

Projektbegleitend unterstütze ich Sie von der Konzeption bis zur Realisierung bei

  • Gründung, Aufbau und Umbau
  • Zeitmanagement & Ablaufplanung
  • den Grundlagen Ihres Marketingkonzeptes

 

Schritte im Coachingprozess

Coaching bietet den Raum, berufliche und persönliche Fragen zu reflektieren, Wünsche zu entdecken, Ziele zu fokussieren und individuelle Lösungswege zu entwickeln. Im Coachingprozess durchlaufen Sie verschiedene Etappen auf dem Weg zum Ziel.

Probleme erkennen und benennen


Ich unterstütze Sie darin, eine klare Sicht auf Ihre Themen zu gewinnen und zu erkennen, wo genau der „Knackpunkt“ liegt. Es gibt kein richtig oder falsch; jedes Verhalten hat eine positive Absicht und ist in einem bestimmten Kontext sinnvoll. Im Coaching geht es darum, eingefahrene Verhaltensmuster zu erkennen und wertfrei zu betrachten.

 

unförderliche Denk-, Fühl- und Verhaltensmuster unterbrechen


Im nächsten Schritt gilt es, eingeschliffene Reaktionsmuster abzulegen, die uns begrenzen. Nichts ist schwieriger, als uns von dem zu lösen, was wir kennen, was wir sind – oder glauben zu sein. Ich ermutige Sie, das Loslassen auszuhalten und Ihren Spielraum zu erweitern.

 

den eigenen Handlungsspielraum erweitern


Mithilfe von Visualisierungen ermöglichen wir Ihrem Denken, neue Wege einzuschlagen. Sie können alternative Herangehensweisen ausprobieren und einen erweiterten Horizont an Gefühlen und Überzeugungen entwickeln, die Ihren Bedürfnissen entsprechen. Wir überprüfen Ihre Lösungen auf Idealisierung und Tauglichkeit.

 

Selbstbestimmung und Selbstermächtigung

 

Nur Sie selbst können letztlich entscheiden, ob und welchen Schritt Sie als nächstes tun möchten. Das Coaching gibt Ihnen Maßnahmen an die Hand, mit denen Sie kraftvoll für Ihre eigenen Ziele losgehen können.

├ťberschrift 1.6

Links 1.6


 


Ein Link zu 4.3
Rechts 1.6

Konfliktkl├Ąrung

Zur Unterstützung beim produktiven Umgang mit Konflikten biete ich Mediation und Konfliktcoaching an.

Konflikte sind eine Gelegenheit, uns zu bewähren. Sie regen uns an, führen uns zu Ansatzpunkten für eine Weiterentwicklung und liefern uns die nötige Energie für entsprechende Aktivitäten.

 

Ohne Konflikte gibt es keine entwicklung

 

Jeder Konflikt bringt seine eigene Lösung mit sich, und die Konfliktparteien tragen die Kompetenzen für Ihre Lösung in sich. Um sich für die jeweilige Lösung öffnen zu können, ist ein Perspektivwechsel notwendig. Manchmal gelingt dieser Wechsel ganz von allein, manchmal braucht man professionelle Begleitung und einen neutralen Blick von außen.

Mediation

Mediation eignet sich zur Beilegung von Konflikten in allen gesellschaftlichen Bereichen: im Arbeitsleben, innerhalb der Familie oder des Freundeskreises, und unter Nachbarn.

Mediation ist eine strukturierte, professionelle Begleitung zur selbstbestimmten Klärung von Konflikten. Der Konflikt wird in verhandelbare Einheiten aufgeteilt. So werden neue Formen der Begegnung möglich und ein Raum für Lösungen eröffnet, in dem die Interessen aller Beteiligten einbezogen werden. Dies geschieht unter der Anleitung von Mediatoren, die neutral sind und beide Seiten unterstützend durch das Verfahren begleiten. Mediatoren unterbreiten selbst keine Lösungsvorschläge und treffen keine Entscheidungen über den Konflikt.

 

Ziel einer Mediation ist es, dass die Konfliktbeteiligten als Ergebnis eines moderierten Aushandlungsprozesses ihre Lösung in einer Vereinbarung formulieren. Die gemeinsam beschlossenen Verabredungen bilden die Grundlage für ein tragfähiges Miteinander.

 

Informationen zu Mediation in Organisationen finden Sie hier.

Konfliktcoaching

Sie möchten in schwierigen Situationen handlungsfähig und souverän bleiben? Sie sind in einen Konflikt verwickelt und wissen nicht, wie Sie ihn zum positiven wenden können?

Konfliktcoaching zeigt Ihnen Wege auf, wie Sie eine verfahrene Konfliktlage lösen können. Wir besprechen Ihr Vorgehen im Konflikt und erarbeiten eine taugliche und angemessene Strategie zur konstruktiven Wendung des Konflikts.

 

Im Konfliktcoaching können Sie Ihre persönliche Konfliktfähigkeit stärken und Bewältigungsstrategien zur Auflösung von Konflikten erlernen. Ein Konfliktcoaching kann auch dazu dienen, dass die Konfliktparteien sich in Einzelgesprächen auf eine gemeinsame, konstruktive Bearbeitung der Streitpunkte vorbereiten.

Konfliktsprechstunde

Ärger mit dem Nachbarn? Unstimmigkeiten in der Familie? Probleme in der Beziehung? Konflikte mit der Kita oder am Arbeitsplatz? Wenn ein ungelöster Konflikt immer wieder ihre Aufmerksamkeit fordert, ist es Zeit für einen neutralen Blick von Außen.

Wir unterstützen Sie dabei, Konflikte zu klären, damit das Zusammenleben im Kiez leichter wird. Jeden zweiten und vierten Donnerstag bieten wir zwischen 18 und 20 Uhr eine offene Konfliktsprechstunde in unseren Räumen im Samariterkiez in Friedrichshain an. Nach einer Analyse der Situation definieren wir in Form eines Kurzzeitcoachings die nächsten Schritte und Sie finden einen möglichen Weg zum Ziel.

 

Nächste Termine

28.5. / 11.6. /25.6.

 

Kosten

freiwillige Spende

 

In Kooperation mit Dr. Neela Enke und Sunna Kele┼č.

▄berschrift 2.5

Links 2.5
Rechts 2.5

▄berschrift 2.6

Links 2.5
Rechts 2.6

Mein Angebot

Coaching, Teamentwicklung, Mediation und Konflikttraining begreife ich als Methoden der Organisationsberatung, die die Arbeitsatmosphäre verbessern und die langfristig hochwertige Arbeitsergebnisse sichern.



Als Kulturmanagerin mit langjähriger Erfahrung im Veranstaltungs- und Festivalmanagement mit Personal- und Budgetverantwortung, ist mein Schwerpunkt die Begleitung von Nonprofit-Organisationen der Kultur- und Kreativwirtschaft sowie aus dem sozialen und ökologischen Bereich. Hierbei bin ich Spezialistin für die verschiedenen Schnittstellen innerhalb einer Organisation und im Spannungsfeld von Kultur, Politik und Gesellschaft.

 

Ich gehe flexibel auf die spezifischen Anforderungen Ihrer Organisation ein und entwickle gemeinsam mit Ihnen eine passende Lösung und Herangehensweise.

Teamentwicklung

Ein gut funktionierendes Team ist wie ein eingespieltes Orchester. In einem Orchester findet sich eine Vielzahl an unterschiedlichen Instrumenten. Nur wenn alle mit offenen Ohren und mit Freude zusammenspielen, entsteht eine harmonische Melodie. Jedes Instrument ist wichtig. Auch in einem Team spielt jedes Mitglied eine wichtige Rolle und die einzelnen Stimmen verdienen in unterschiedlichen Projektphasen besonderes Gehör. Im besten Fall sind diese Rollen ausgewogen verteilt und werden in ihrer Verschiedenheit von allen wertgeschätzt. Bei der Teamentwicklung ist ein wichtiges Ziel, den Dialog der einzelnen Teammitglieder untereinander und den Dialog mit der Teamleitung zu stärken.

Ein Teamentwicklungsprozess, der die Bedürfnisse und Qualifikationen der Mitarbeiter berücksichtigt, trägt dazu bei, dass eine Organisation ihre Ziele optimal erreichen kann.

 

ich begleite Teams, die

ihre strategische Ausrichtung überdenken möchten

die Motivation und Kreativität im Team stärken möchten

ihre Arbeitsfähigkeit erhöhen und ihre Effizienz steigern möchten

ihre Zusammenarbeit und ihre Kommunikationskultur verbessern möchten

sich wünschen, die Rollen im Team zu klären

eine schwierige Situation meistern oder Konflikte klären möchten

 

Ablauf

Zu Beginn des Prozesses entwickeln wir eine Vision oder vereinbaren ein Ziel und stecken gemeinsam den Rahmen ab, wie Sie diese verwirklichen können. Die Vorstellungen der einzelnen Teammitglieder werden ebenso berücksichtigt wie die des gesamten Teams und der Organisation. Damit das Ergebnis von allen mitgetragen werden kann, sind alle Teammitglieder am Lösungsprozess beteiligt. Die Teamentwicklung begleite ich mit einem regelmäßigen Feedback, um die Loslösung von eingefahrenen Mustern und Strukturen hin zum lösungsorientierten Handeln zu unterstützen.

Teamentwicklung

Ein gut funktionierendes Team ist wie ein eingespieltes Orchester. In einem Orchester findet sich eine Vielzahl an unterschiedlichen Instrumenten. Nur wenn alle mit offenen Ohren und mit Freude zusammenspielen, entsteht eine harmonische Melodie. Jedes Instrument ist wichtig. Auch in einem Team spielt jedes Mitglied eine wichtige Rolle und die einzelnen Stimmen verdienen in unterschiedlichen Projektphasen besonderes Gehör. Im besten Fall sind diese Rollen ausgewogen verteilt und werden in ihrer Verschiedenheit von allen wertgeschätzt. Bei der Teamentwicklung ist ein wichtiges Ziel, den Dialog der einzelnen Teammitglieder untereinander und den Dialog mit der Teamleitung zu stärken.


 

Ein Teamentwicklungsprozess, der die Bedürfnisse und Qualifikationen der Mitarbeiter berücksichtigt, trägt dazu bei, dass eine Organisation ihre Ziele optimal erreichen kann.


ich begleite Teams, die

 

  • ihre strategische Ausrichtung überdenken möchten
  • die Motivation und Kreativität im Team stärken möchten
  • ihre Arbeitsfähigkeit erhöhen und ihre Effizienz steigern möchten
  • ihre Zusammenarbeit und ihre Kommunikationskultur verbessern möchten
  • sich wünschen, die Rollen im Team zu klären
  • eine schwierige Situation meistern oder Konflikte klären möchten


Ablauf

 

Zu Beginn des Prozesses entwickeln wir eine Vision oder vereinbaren ein Ziel und stecken gemeinsam den Rahmen ab, wie Sie diese verwirklichen können. Die Vorstellungen der einzelnen Teammitglieder werden ebenso berücksichtigt wie die des gesamten Teams und der Organisation. Damit das Ergebnis von allen mitgetragen werden kann, sind alle Teammitglieder am Lösungsprozess beteiligt. Die Teamentwicklung begleite ich mit einem regelmäßigen Feedback, um die Loslösung von eingefahrenen Mustern und Strukturen hin zum lösungsorientierten Handeln zu unterstützen.

Mediation in Organisationen

Sie wollen Reibungsverluste zwischen Mitarbeitern und/oder Teams verringern? Sie brauchen klare Vereinbarungen zwischen Konfliktparteien, damit diese wieder arbeitsfähig werden? Mediation bewährt sich zunehmend in der Arbeitswelt – bei Auseinandersetzungen zwischen Kollegen und in Teams, bei Konflikten zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer, wenn zwei Unternehmen sich streiten oder wenn Geschäftspartner nicht einig werden.

Konflikte gehören zum Arbeitsalltag. Unterschiedliche Arbeitsweisen, Persönlichkeiten und Meinungen treffen hier aufeinander. Hinzu kommen können Auslöser wie neue Kollegen oder Vorgesetzte, nicht klar geregelte Verantwortlichkeiten oder fortwährender Leistungsdruck. Der Umgang miteinander ist dann nicht mehr konstruktiv sondern spannungsgeladen. Die Wahrnehmung wird selektiv, kommuniziert wird nur noch das Nötigste und die emotionale Belastung steigt. Den Konfliktbeteiligten fehlt das geeignete Handlungsrepertoire zur Lösung der Situation.

 

Nicht gelöste Konflikte verringern die Produktivität einer Organisation. Hier setzt Mediation ein. Mediation kann in einer festgefahrenen Situation neue Wege für eine konsensorientierte Zusammenarbeit eröffnen. Ein professionell moderierter Prozess bietet die Möglichkeit, das Gespräch wieder aufzunehmen und die Hintergründe und verschiedenen Interessen im Konflikt zu beleuchten. Mediation ist ein ergebnisoffenes und faires Verfahren, das es den Konfliktparteien ermöglicht, selbstbestimmte Lösungsansätze zu finden. Die gemeinsam beschlossenen Verabredungen bilden die Grundlage für die zukünftige Zusammenarbeit.

Mediation in Organisationen

Sie wollen Reibungsverluste zwischen Mitarbeitern und/oder Teams verringern? Sie brauchen klare Vereinbarungen zwischen Konfliktparteien, damit diese wieder arbeitsfähig werden? Mediation bewährt sich zunehmend in der Arbeitswelt – bei Auseinandersetzungen zwischen Kollegen und in Teams, bei Konflikten zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer, wenn zwei Unternehmen sich streiten oder wenn Geschäftspartner nicht einig werden.

Konflikte gehören zum Arbeitsalltag. Unterschiedliche Arbeitsweisen, Persönlichkeiten und Meinungen treffen hier aufeinander. Hinzu kommen können Auslöser wie neue Kollegen oder Vorgesetzte, nicht klar geregelte Verantwortlichkeiten oder fortwährender Leistungsdruck. Der Umgang miteinander ist dann nicht mehr konstruktiv sondern spannungsgeladen. Die Wahrnehmung wird selektiv, kommuniziert wird nur noch das Nötigste und die emotionale Belastung steigt. Den Konfliktbeteiligten fehlt das geeignete Handlungsrepertoire zur Lösung der Situation.

 

Nicht gelöste Konflikte verringern die Produktivität einer Organisation. Hier setzt Mediation ein. Mediation kann in einer festgefahrenen Situation neue Wege für eine konsensorientierte Zusammenarbeit eröffnen. Ein professionell moderierter Prozess bietet die Möglichkeit, das Gespräch wieder aufzunehmen und die Hintergründe und verschiedenen Interessen im Konflikt zu beleuchten. Mediation ist ein ergebnisoffenes und faires Verfahren, das es den Konfliktparteien ermöglicht, selbstbestimmte Lösungsansätze zu finden. Die gemeinsam beschlossenen Verabredungen bilden die Grundlage für die zukünftige Zusammenarbeit.

Konflikttraining

Überall dort, wo Menschen zusammen arbeiten, treffen unterschiedliche Meinungen, Persönlichkeiten, Interessen und Erfahrungen auf einander. Spannungen und Missverständnisse entstehen ganz natürlich aus diesen Unterschieden. Nicht immer gelingt es uns, diese Spannungen frühzeitig aufzulösen. In der Folge wird der Konflikt unter den Teppich gekehrt oder er eskaliert. Einem versteckten oder eskalierten Konflikt stehen Mitarbeiter und Führungskräfte einer Organisation oft hilflos gegenüber. So entstehen Reibungsverluste, die die Produktivität der Organisation mindern.

Wir rüsten Ihre Mitarbeiter mit dem notwendigen Handwerkszeug zur Bewältigung von Konflikten aus.


Konflikte im beruflichen Alltag, Streitpunkte mit KollegInnen und Spannungen mit Vorgesetzten sind Themen, die wir im Konflikttraining behandeln. Die TeilnehmerInnen lernen im Seminar ihr eigenes Konfliktverhalten kennen und entwickeln Handlungsweisen, um konstruktiv mit Konflikten im Arbeitsleben umzugehen.

 

Inhalte des Konflikttrainings sind


  • Konflikte erkennen und einschätzen
  • Konfliktdynamik und Vorbeugung
  • das eigene Konfliktverhalten erkennen
  • Bausteine eines konstruktiven Konfliktgesprächs
  • Angemessene Konfliktlösungsstrategien
  • Umgang mit Gefühlen bei Konflikten
  • Killerphrasen / Umgang mit Grenzverletzungen
  • Konflikte als Chance

 

Neben theoretischem Input gibt es praktische Übungen zum Erleben und Experimentieren. So stellen wir sicher, dass das Gelernte beim nächstn Konflikt angewendet werden kann.

 

Mögliche inhaltliche Schwerpunkte erörtern wir gerne in einem unverbindlichen Gespräch.

Laboratorium f├╝r Berufsgestaltung

Berufung finden? Neuorientierung? Auf dem Sprung in die Selbständigkeit? Den passenden Arbeitgeber auswählen? Das diffuse Gefühl, mit dem derzeitigen Job die Lebenszeit zu verschwenden? Oder einfach nur herausfinden, ob ich da, wo ich bin, richtig bin?


Im Workshop sammeln wir gemeinsam in der Gruppe Ideen für Ihre individuelle berufliche Zukunft, decken Wunschträume auf, lassen der Phantasie freien Lauf. Wir beleuchten Ihre persönliche Situation und finden heraus, was bereits gut läuft und was auf jeden Fall anders werden muss. Sie finden heraus, was Ihre wichtigsten Werte sind und wie Sie diese in Übereinstimmung mit Ihren Fähigkeiten und Interessen bringen. Aus den einzelnen Bausteinen leiten wir Ihr persönliches Mission Statement ab, das den Ausgangspunkt für Ihre beruflichen Ziele bildet.

was wir erörtern

  • Woher weiß ich, welches die beste Idee ist?
  • Wie wird aus meiner Idee ein konkretes Ziel?
  • Unter welchen Rahmenbedingungen möchte ich arbeiten?
  • Was geht kurzfristig und was dauert länger?
  • Wie gehe ich mit Bedenken um?

 

was sie mitnehmen

  • Klarheit über die eigenen Vorstellungen, Bedürfnisse und Ziele im Beruf
  • eine Idee, in welchem Berufsfeld Sie am besten aufgehoben sind
  • eine Landkarte für Ihr berufliches Ziel

 

Angeleitet von zwei Coaches  begegnen Sie gemeinsam mit den anderen TeilnehmerInnen Herausforderungen in der Gruppe und motivieren sich gegenseitig.

 

ihre coaches

Tania Wehrs und Dr. Neela Enke

 

termine auf anfrage


 

Ich und Du und M├╝llers Kuh ÔÇô Von den Besonderheiten der Kommunikation im Konfliktfall

Kommunikation ist schwierig genug. Kommunikation in Konfliktsituationen ist eine besondere Herausforderung. Da wird angeklagt, abgeblockt, hitzig diskutiert. Oft landen wir in einer Sackgasse, weil keiner nachgeben will und es nur noch darum geht, wer gewinnt und wer verliert. Man redet nicht miteinander sondern aneinander vorbei, und regt sich voreilig über das auf, was bei einem angekommen ist.

„Warum guckst du jetzt schon wieder so?“

„Aber ich guck doch ganz normal!“

 

Wie kann man konstruktiv miteinander reden, wenn man eigentlich auf 180 ist?

Die Kunst ist, neben der Darstellung unseres eigenen Standpunkts, auch die Sichtweise des Anderen zu erfragen, bevor wir unsere Schlussfolgerungen ziehen. Denn oft verstehen wir die Dinge ganz anders, als sie gemeint sind. Nämlich so, wie wir sie verstehen wollen. Wir meinen Blicke lesen und Worte deuten zu können, und merken nicht, dass wir uns lediglich unsere eigene Wirklichkeit konstruieren. Paul Watzlawick sagt dazu: „Ich weiß nicht, was ich gesagt habe, bevor ich nicht die Antwort meines Gegenübers gehört habe.“

 

In unserem kostenlosen zweistündigen Workshop im Rahmen des Internationalen Tags der Mediation lernen Sie durch praktische Übungen, wie schwer und wie leicht es ist wirklich miteinander zu reden.

 

Mit Neela Enke, Sunna Keles und Tania Wehrs

18. Juni 2015 von 18-20 Uhr

├ťberschrift 4.3

Links 4.3


 


 


Ein Link zu 1.6
Rechts 4.3

├ťberschrift 4.4

Links 4.4
Rechts 4.4

▄berschrift 4.5

Links 4.5
Rechts 4.5

▄berschrift 4.6

Links 4.5
Rechts 4.6

Profil

Tania Wehrs (*1970)


Tania Wehrs

Qualifizierendes


M.A. Kommunikationswissenschaften, Psychologie, Romanistik (FU Berlin), Systemische Coachingausbildung, Mediationsausbildung, Weiterbildungen in Kulturfinanzierung, Change Management, Systemische Strukturaufstellungen, Schulmediation, Konfliktlotsenausbildung

 

Berufliche Stationen


Kulturmanagerin, Produktionsleitung, Tourneemanagement und Veranstaltungsorganisation mit Personal- und Budgetverantwortung im Spektrum von Theater und Tanz über Film bis Musik und Literatur; Auftraggeber u.a. interfilm Berlin, Neue Nationalgalerie, Zentrum für Literaturforschung, CTM Festival, Theater Bielefeld; Finanzmanagement und Fundraising, freiberuflicher systemischer Coach, Mediatorin und Konflikttrainerin

 

Zielgruppe


Kultur- und Kreativwirtschaft, Nonprofit-Organisationen und Social Business

 

Warum ich Coach und Mediatorin geworden bin


Als Kulturmanagerin war es mir schon immer ein Anliegen, Prozesse zu optimieren und das Miteinander besser zu gestalten. Hinzu kommt meine Neugier, wie Menschen ticken, was zwischen Menschen passiert und wo der Knackpunkt liegt. Was sie lieben, was sie gut können, wie sie miteinander arbeiten, was sie  streiten lässt. Für mich sind persönliche, berufliche und organisationale Belange eng miteinander verbunden. Ich wollte an dieser Stelle mehr in die Tiefe gehen, um zufriedenstellende Veränderungen mitgestalten zu können. Durch Coaching und Mediation habe ich neue Wege entdeckt, wie ich Projekten und Organisationen, die ich begleite, positive Impulse geben kann, und wie ich Einzelpersonen dabei unterstützen kann, ihre Position zu klären.

 

Meine Wirksamkeit und Entwicklung als professioneller Coach und Mediatorin reflektiere ich regelmäßig durch kollegiale Beratung, Supervision und eigene Weiterbildung.

 

Profil zum download

Selbstverst├Ąndnis

Ich glaube, dass wir mit Bauchgefühl und Kreativität – gepaart mit einer Portion Verstand – den vielschichtigen Anforderungen unserer turbulenten Welt gelassen begegnen können.

Egal, ob es um Veränderungswünsche, um Konflikte oder Umbruchsituationen geht: Ich unterstütze meine Klienten, herausfordernde Situationen aktiv zu gestalten. Damit meine ich nicht, dass wir immer besser werden müssen sondern vor allem, dass es uns gut geht, dass Organisationen ein schlüssiges Ganzes bilden und dass Arbeit Freude und Sinn machen dürfen. Denn nur wer nach seinen Wünschen und Begabungen lebt, bleibt gesund, ausgeglichen und fröhlich.

 

Konflikte sind auch für mich immer wieder eine Herausforderung, und es ist nicht immer leicht, über den eigenen Schatten zu springen. Jeder weiß, wie leicht man sich missversteht, sich über den anderen ärgert und ungerecht wird, sobald man ein Problem verhandelt. Doch wenn man sich einem Konflikt stellt, hat man die Chance wirklich etwas zu verändern und zu wachsen.

 

Aus Möglichkeiten Wirklichkeiten werden lassen

 

Mit entdeckender Energie und meiner Lust, „das Knäuel zu entwirren“, kann ich als Coach und Mediatorin neue Blickwinkel anregen, Sie ermutigen und inspirieren, ohne voraussehen zu können, wohin die Reise geht. Es geht mir darum, Ressourcen sichtbar zu machen und in Ihnen die Erkenntnis zu stärken, dass Sie Wahlmöglichkeiten haben und dass Sie selbst es in der Hand haben, Ihr Leben zu gestalten.

Methoden

Ich integriere mit meiner Arbeit etwas von der Herangehensweise der Kunst in die Organisationswelt, das Schweifenlassen der Gedanken, das Vertrauen auf Intuition und Bauchgefühl. Ergänzend zu den klassischen systemischen Coachingmethoden setze ich künstlerisch-spielerische Interventionen ein, um Ressourcen aufzuspüren und Lösungen zu finden.

Künstlerisches Tun ist nicht zielgerichtet und eröffnet häufig überraschende Perspektiven

 

Ob durch Malen, eine Installation mit alltäglichen Gegenständen oder auf einen Spaziergang, bei dem der Geist in Bewegung kommt: Ich lade Sie dazu ein, sich von der gewohnten Alltagslogik zu lösen, um dem näher zu kommen, was über Sprache oft nicht greifbar ist.

 

Mein Bewusstsein für Kommunikationsprobleme wurde geschärft an den Schnittstellen zwischen verschiedensten Gruppierungen wie Künstler, Techniker oder Zuwendungegeber. Dem begegne ich neben methodischem Fachwissen mit einem guten Gespür für Zusammenhänge, mit Ausdauer, Humor und respektvoller Neugier für die unterschiedlichsten Menschen und Situationen.

 

Mit diesem Rüstzeug begleite ich Sie auf allen Etappen Ihres Weges und sorge dafür, dass Sie Ihr Ziel nicht aus dem Blick verlieren.

Preise

Wichtige Voraussetzungen für unsere Zusammenarbeit sind Vertraulichkeit und Respekt als Basis für Offenheit, Selbstverantwortung und eine Begegnung auf Augenhöhe.


Am Besten rufen Sie mich an oder schreiben mir eine Email und wir vereinbaren einen Termin für ein unverbindliches Vorgespräch. Wir klären darin mögliche Zielvorstellungen und Ihre Erwartungen und finden heraus, wie ich Sie unterstützen kann.

Preise

coaching | 60 Min
90 €


Intensivcoaching | 2 x 4 Std
650 €


Vorgespräch Einzelcoaching | 60 min

45 €


Mediation | 60 Min

100 €


seminare

Laboratorium für Berufsgestaltung | 270 €

 

 

Preise für Teams & Organisationen auf Anfrage.


Für Studierende und Einkommensschwache biete ich Sonderkonditionen an.

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Kontakt

Ich unterstütze Sie in unseren Räumen in Berlin-Friedrichshain. Hier erwartet Sie eine entspannte Atmosphäre, in der wir in Ruhe Ihre Fragen erörtern können.

Schöne Aussichten
Tania Wehrs
Coaching für Menschen, Teams & Organisationen

Samariterstr. 30, 10247 Berlin
Tel +49 176 80261272

post(at)schoene-aussichten-coaching.de
www.schoene-aussichten-coaching.de

Impressum

Herausgeberin

Schöne Aussichten
Tania Wehrs
Coaching für Menschen, Teams & Organisationen

Samariterstr. 30, 10247 Berlin
FA Friedrichshain-Kreuzberg
Steuer-Nr. 14/582/61147


post(at)schoene-aussichten-coaching.de

Lektorat: Textfühlung Katja Rasmus, www.textfuehlung.de
Gestaltung: Antonia Neubacher
Programmierung: Frank Paul, TTT,
www.ants-and-butterflies.de
Foto: Julia Schmidt
www.rossigraphie.de


Haftungshinweis: Alle auf dieser Website enthaltenen Informationen und Angaben wurden sorgfältig geprüft und recherchiert. Ich übernehme jedoch keine Haftung für Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Die Vervielfältigung von Informationen oder Daten, insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial bedarf der ausdrücklichen vorherigen Genehmigung der Herausgeberin.

© Tania Wehrs, 2012

Links

Seiten, die ich kenne und empfehlen kann

Coaching Report
www.coaching-report.de

Coaching Spirale Berlin
www.coaching-spirale.de

 

Science Coaching | Enke Zimmermann
www.scienza-berlin.de

 

Familientherapieberlin.de | Mathias Gebler

www.familientherapieberlin.de

 

Sunna Kele┼č

www.kanzleikeles.com


ants and butterflies
web – video – foto – music
www.ants-and-butterflies.de

Katja Rasmus, Textfühlung
www.textfuehlung.de

Julia Schmidt Fotografie
www.rossigraphie.de

    / IMPRESSUM       / LINKS